Rundschreiben 1/2021

Leebe Freunde des Sebastian-Kneipp-Museums,

mit diesem 1. Rundschreiben im faschingslosen aber schon besonderem Jahr dürfen und möchten wir Sie gerne  über Aktuelles und über Kommendes informieren.
1.    Ehrung von Herrn August Filser
2.    Vortragsreihe zum Kneipp-Jubiläum
3.    Kneipp-Kalender 2021
4.    Zu guter Letzt
5.    Glückwünsche

1.    Ehrung von Herrn August Filser
Wie Sie vielleicht auch schon aus der Presse entnommen haben, wurde unserem Ehrenvorsitzenden August Filser durch den Herrn Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Nur 76 Personen erhielten im vergangen Jahr und bis heute diese Auszeichnung verliehen.
Mit dieser Auszeichnung wird dem unermüdlichen Einsatz unseres Ehrenvorsitzenden für das Sebastian-Kneipp-Museum und für die Stadt Bad Wörishofen, die er in  vielfältigster Weise geleistet hat, nun Rechnung getragen. Wir gratulieren Herrn Filser ganz herzlich dieser Auszeichnung.

2.    Vortragsreihe zum Kneipp-Jubiläum
Wie wir Ihnen im letzten Rundschreiben und auch auf der Mitgliederversammlung mitgeteilt haben, beteiligt sich unser Verein am diesjährigen Jubiläumsjahr zum 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp mit zwei Aktionen:
1. Die Herausgabe eines Kneipp-Kalenders für das Jahr 2021 – dazu später mehr und
2. Eine sechsteilige Vortragsreihe zum Leben und Wirken Sebastian Kneipps.
Die Vortragsreihe, zu der wir als Referenten den bekannten Autor Dr. Alois Epple aus Türkheim gewinnen konnten, besteht aus 6 Vorträgen mit folgenden Titeln:
Sebastian Kneipp – Ein Schwabe durch und durch | Termin: Sa., 27.03.21
Sebastian Kneipp – Lebensreformer und Erfinder des Europäischen Naturheilverfahrens | Termin: Sa., 27.03.21
Sebastian Kneipp – Bauherr und Kultursponsor| Termin: Sa., 24.04.21
Sebastian Kneipp – Autor, Referent und Unternehmer | Termin: Sa., 29.05.21
Sebastian Kneipp – Ein Mann des Volkes und Humorist | Termin: Sa.,19.06.21
Sebastian Kneipp – Priester und ein Mann der Kirche | Termin: Sa., 24.07.21

Da wir die ersten beiden Termine im Februar und März nicht im Museum direkt vor Publikum abhalten können, haben wir uns entschieden, diese auf unserer Homepage www.foerderkreis-kneippmuseum.de/vortragsreihe-kneippjubilaeum sowie auf dem Facebook/Instragramm des Kur-und Tourismusbetriebes Bad Wörishofen und auf deren YouTube Kanal einzustellen. Dank der Technik von Simon Ledermann und seiner Bereitschaft, dies für uns zu machen, ist es uns möglich geworden, die Vorträge aufzuzeichnen und die Termine für die Vortragsreihe nicht erneut verschieben zu müssen.
Den ersten Vortrag können Sie dann ab 27.02.21 und den 2.Vortrag ab dem 27.03.21 dort anhören bzw. anschauen.
Machen Sie reichlich Gebrauch davon! Viele Klicks zeigen uns auch, dass wir damit richtig liegen.
Für diese Vorträge konnten wir auch KEB Erwachsenenforum Bad Wörishofen als Kooperationspartner bzw. Unterstützer gewinnen.

3.    Kneipp-Kalender 2021
Die tollen interessanten Bilder und die hohe Qualität des gesamten Kalenders für das Jahr 2021 haben zu einer hohen Nachfrage beim Verkauf des Kalenders geführt.
Bis der Einbruch Anfang November kam, als dann alle Verkaufsstellen zunächst geschlossen wurden und der Einzelhandel noch heute geschlossen ist. Trotzdem kann der Kalender auch jetzt noch über die Gästeinformation im Kurhaus, über die Mindelheimer Zeitung und über den Kneipp-Verlag bezogen werden. Selbst wenn es uns am Ende so geht wie vielen Einzelhändlern, die ihre Waren nicht verkaufen konnten, haben wir zumindest erreicht, dass die entstandenen Sachkosten – ohne die ehrenamtliche Arbeit – gedeckt sind.
Damit haben wir sicherlich einen wertvollen Beitrag für das Kneipp – Jubiläumsjahr geleistet. Unser Dank gilt hier insbesondere unserem Schatzmeister Simon Ledermann und Herrn Michael Scharpf für ihre geleistete Arbeit.

4.    Zu guter Letzt:
Durch unsere Bewerbung für eine Spende aus der Barbara Wimmelmann-Stiftung erhielten wir für das Film-Projekt, wovon wir Sie im letzten Rundschreiben informiert haben, 250.-€. Hier danken wir dem Aufsichtsrat für diese Entscheidung. Einen weiteren Antrag haben wir zur Finanzierung bei der Stadt Bad Wörishofen im Rahmen der Vereinsförderung eingereicht. Hier warten wir noch auf eine hoffentlich positive Entscheidung.

5.    Glückwünsche
Allen unseren Mitgliedern, die ihren Geburtstag in der Zeit vom 13. Dezember 2020 bis heute feiern durften, wünschen wir auf diesem Wege nachträglich alles Gute und vor allem gute Gesundheit.

Mit diesen Informationen hoffen und wünschen wir uns alle ein gesundes weiteres Jahr, aber auch viel Erfolg im Jubiläumsjahr, damit Sebastian Kneipp wieder den Stellenwert erfährt, den er vor mehr als 100 Jahren in der Welt hatte.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Büchele, 1.Vorsitzender

Rundschreiben 6/2020

Liebe Freunde des Sebastian-Kneipp-Museums,

mit diesem 6. und letztem Rundschreiben in diesem Jahr möchten wir Sie heute nochmals in der Adventszeit auf interessantes und kommendes hinweisen und informieren.

1.    Neuer Kneipp-Kalender für das Jubiläumsjahr 2021
Wie wir schon in den letzten Rundschreiben mitgeteilt haben, hat unser Verein zum Jubiläumsjahr 2021 einen Kneipp-Kalender mit bisher kaum bekannten Bildern von Sebastian Kneipp herausgebracht. Die Kalender sind seit Anfang November dieses Jahres an folgenden Stellen im Verkauf:
•    Gästeinformation im Kurhaus und im Kneipp-Museum
•    den hiesigen Buch- und Zeitschriftengeschäften
•    in den Geschäftsstellen der Mindelheimer Zeitung in Bad Wörishofen und Mindelheim
•    Im Shop des Kneipp-Verlages

Falls durch die Pandemie alle Bezugsquellen geschlossen sind, kann ersatzweise auch beim 1. Vorstizenden nachgefragt werden.
Eine Ausgabe erscheint in der Größe von 49 x 42 cm, 12 Kalenderblätter und kostet € 18,- € mit einer umfangreichen Biografie zu Sebastian Kneipp.
Eine Ausgabe erscheint in der Größe von 25 x 21 cm und kostet 8.-€ mit Hinweisen auf besondere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr
Die kleinere Form ist auch für einen Versand an Verwandte, Freunde oder Gäste in einem DIN A 4 Umschlag geeignet.
Die bisherigen Rückmeldungen in der Presse und in den Verkaufsstellen sind allesamt sehr positiv ausgefallen, insbesondere wurde die sehr gute Qualität des Kalenders gelobt.
Wenn Sie also für sich selbst, Ihre Familie, Freunde oder Verwandte einen solchen Kalender erwerben wollen, z. B. als Weihnachtsgeschenk, dann kaufen Sie schnell, denn die Nachfrage ist bisher sehr gut. Mit dem Erwerb unterstützen Sie auch die Arbeit unseres Vereins.

2.    Ältester Film über Kneipp und Bad Wörishofen
Im Jahre 1923 ist der älteste Film über die Kneipp-Kur und Bad Wörishofen entstanden. Viele von Ihnen haben diesen sicherlich bereits bei einer der Vorführungen von Michael Scharpf im Kurtheater erlebt. Neue Termine dazu wird es leider wegen Corona erst im neuen Jahr geben.
Nun ist es leider so, dass das Original des Filmes derzeit im Bundesfilmarchiv lagert und sich dieser Nitrofilm möglicherweise in Kürze selbst entzündet, auflöst oder dort wegen der Gefährlichkeit vernichtet wird.
Deshalb haben wir im Kuratorium einstimmig dazu entschieden, uns an dem gemeinsamen Projekt zusammen mit Verschönerungsverein, Kneipp-Bund und Kur- und Tourismusbetrieb zu beteiligen, um diesen Film für die Zukunft zu erhalten. Zur finanziellen Unterstützung haben wir auch einen Vereinsförderantrag an die Stadt Bad Wörishofen gestellt und warten auf die dortige Entscheidung. Hoffen wir, dass wir dieses wichtige Zeitdokument für Kneipp und Bad Wörishofen erhalten können.

3.    Das neue Kneipp Buch zum Kneipp-Jubiläum
Wie Sie sicherlich schon aus der Presse entnehmen konnten, ist das von Harry Klofat als Autor herausgegebene Buch über Sebastian-Kneipp mit dem Titel „Faszination Kneipp“ zwischenzeitlich erschienen und bei der Mindelheimer Zeitung und in allen Buchhandlungen, bei der Gäste-Information im Kurhaus und im Kneipp-Shop des Kneipp-Bundes erhältlich. Wir haben uns mit einem Beitrag „Die Stadt als Bewahrer des Erbes von Pfarrer Kneipp“ ebenfalls an diesem Werk beteiligt.

4.    Spende der Kultur- und Sozialstiftung der Genossenschaftsbank Unterallgäu
Zur Installation eines „Ganzkörpertrainers“ im Museums-Garten erhielten wir eine zweckgebundene großzügige Spende von fast 3.000.- € durch die Kultur- und Sozialstiftung unserer heimischen Genossenschaftsbank. Dieser Trainer wird im kommenden Jahr im Garten des Kneipp-Museums eingebaut und steht allen Menschen zur Stärkung ihrer Fitness im Sinne der Kneipp‘schen Bewegungslehre zur Verfügung. Die Stadt Bad Wörishofen hat sich bereit erklärt, diesen Fitnesstrainer auf ihre Kosten dort einzubauen. Gerade in unserer unsicheren Zeit ist die Bewegung für alle Menschen zur Gesunderhaltung sehr wichtig und deshalb sind wir über die Spende sehr glücklich und dankbar. Den Termin der Fertigstellung im Frühjahr 2021 werden wir Ihnen noch in einem der nächsten Rundschreiben bekannt geben.

5.  Vortragsreihe zu Sebastian Kneipp
In früheren Rundschreiben haben wir auf unserer Vortragsreihe zu Sebastian Kneipp im Jubiläumsjahr 2021 als einen Beitrag unseres Vereins hingewiesen. Diese finden nun in Kooperation mit der Erwachsenenbildung Forum Bad Wörishofen ab Februar 2021 im Vortragsraum des Kneipp-Museums statt – vorausgesetzt die Gesundheitslage läßt dies zu – . Die Vorträge sind jeweils am Samstag und beginnen um 15.30 Uhr. Als Autor und Referent konnten wir Herrn Dr. Alois Epple aus Türkheim gewinnen, der sicherlich spannende Geschichten zu den einzelnen Themen zu berichten hat. Die Themen lauten:
Sebastian Kneipp – Ein Schwabe durch und durch
Sebastian Kneipp – Lebensreformer und Erfinder
Sebastian Kneipp – Bauherr und Kultursponsor
Sebastian Kneipp – Autor, Referent und Unternehmer
Sebastian Kneipp – Ein Mann des Volkes und Humorist
Sebastian Kneipp – Priester und ein Mann der Kirche

6. Glückwünsche
Allen unseren Mitgliedern, die Ihren Geburtstag in der Zeit vom 1. November bis heute feiern durften, wünschen wir auf diesem Wege nachträglich alles Gute und vor allem gute Gesundheit.

Mit diesen Informationen wünschen wir Ihnen schon heute einen entspannten Advent, fröhliche Weihnachtstage und bleiben Sie alle gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Büchele, 1.Vorsitzender

Rundschreiben 4/2020 Einladung Mitgliederversammlung

Liebe Freunde des Sebastian – Kneipp – Museums,

mit diesem 4. Rundschreiben mitten im Corona-Sommer möchten wir Sie gerne über Aktuelles und über Kommendes informieren.

1. Einladung zur 38. Mitgliederversammlung am 04.09 2020,
2. Geplante Satzungsänderung.
3. Glückwünsche

1. Einladung zur 38. Mitgliederversammlung am 04. September 2020
Hier erhalten Sie die Einladung zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Wir mußten den ursprünglichen Termin am 20. März 2020 wegen der Corona Pandemie absagen, andererseits sind wir verpflichtet, einmal im Jahr eine Mitgliederversammlung abzuhalten.
Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Mitgliederversammlung am 04. September 2020 im Gasthof Rössle in Bad Wörishofen nachzuholen.
Die erforderlichen Hygienevorschriften sind im Gasthof Rössle vorhanden, wie mir von den Betreibern glaubwürdig versichert wurde. Ich selbst habe heute in der Servicestelle der Bayerischen Staatskanzlei telefonisch nach den besonderen Bestimmungen für Mitgliederversammlungen in der Jetztzeit nachgefragt. Ich erhielt zur Antwort: Es gelten die Bestimmungen für die Gastronomie. Danach sind 10 Personen an einem Tisch – auch aus unterschiedlen Familien zulässig. Insgesamt sind 100 Personen zu den Veranstaltungen zugelassen. Der nächste Tisch muss dann den notwendigen Abstand von 1,50 Meter aufweisen und beim Eintreten sowie bei persönlichen Bewegungen innerhalb des Gasthofes, ist die Schutzmaske für Mund und Nasenbereich anzulegen. Beim Eintreffen werden vor dem Betreten des Saales im 1. OG die notwendigen Formalien (Namen, Adresse, Telefon, Zeit des Eintritts) festgehalten, wo bei ja bei uns immer schon bei den Mitgliederversammlungen die erschienenen Mitglieder und Gäste in einer Anwesenheitsliste erfasst wurden.

Es stehen in diesem Jahr auch wieder Neuwahlen des gesamten Kuratoriums an. Alle aktuellen Mitglieder des Kuratoriums haben sich erfreulicherweise bereit erklärt, sich für weitere 4 Jahre zur Verfügung zu stellen, sofern sie in der Mitgliederversammlung gewählt werden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an der Versammlung teilnehmen würden.

2. Geplante Satzungsänderung
Unsere aktuelle Satzung ist aus dem Jahre 2000. Bei der letzten Beantragung der Freistellung durch das Finanzamt für unsere Gemeinnützigkeit wurde uns von unserem Steuerberater empfohlen, unsere Satzung auf den aktuellen Stand anzupassen. Dies haben wir im Kuratorium beraten und einen Entwurf zur Satzungsänderung beschlossen. Darüber soll in der Mitgliederversammlung abgestimmt werden. Den Entwurf der geänderten Satzung finden Sie auf unserer Homepage www.foerderkreis-kneippmuseum.de/Verein/Satzung. Die vorgesehenen Änderungen sind rot markiert. Dort finden Sie auch die derzeit gültige Satzung.

3. Glückwünsche
Allen unseren Mitgliedern, die Ihren Geburtstag in der Zeit vom bis heute feiern durften, wünschen wir auf diesem Wege nachträglich alles Gute und vor allem gute Gesundheit.

Mit diesen Informationen wünschen wir Ihnen schon heute einen freundlichen und hoffentlich sonnigen Frühlingsanfang in unserer Kneippstadt.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Büchele, 1.Vorsitzender

Rundschreiben 3/2020

Liebe Freunde des Kneipp-Museums,

mit diesem  Rundschreiben in der NachCoronazeit dürfen und möchten wir Sie gerne  über Aktuelles und über Kommendes informieren

1.    Einladung zur 38. Mitgliederversammlung am 04. September 2020,
2.    Geplante Satzungsänderung.
3.    123. Todestag Sebastian Kneipps am 17. Juni.
4.    Glückwünsche

1. Einladung zur 38. Mitgliederversammlung am 04. September 2020
Unsere, für den 20. März dieses Jahres geplante Mitgliederversammlung mussten wir aus den bekannten Gründen leider absagen. Nachdem nun in Bayern ab dem 15. Juni wieder Veranstaltungen bis zu 50 Personen im Innenbereich wieder durchgeführt werden dürfen, haben wir uns entschieden, einen neuen Termin für die ausgefallene Mitgliederversammlung festzulegen. Diese findet nunmehr statt am
Freitag, 04. September 2020 im Gasthof Rössle im Saal im I.OG, Beginn 19.00 Uhr.
Eine gesonderte Einladung mit der Tagesordnung erhalten Sie rechtzeitig vor der Versammlung.
Es stehen in diesem Jahr auch wieder Neuwahlen des gesamten Kuratoriums an. Alle aktuellen Mitglieder des Kuratoriums haben sich erfreulicherweise bereit erklärt, sich für weitere 4 Jahre zur Verfügung zu stellen, sofern sie in der Mitgliederversammlung gewählt werden.

2. Geplante Satzungsänderung
Unsere aktuelle Satzung ist aus dem Jahre 2000. Bei der letzten Beantragung der  Freistellung durch das Finanzamt für unsere Gemeinnützigkeit wurde uns von unserem Steuerberater empfohlen, unsere Satzung auf den aktuellen Stand anzupassen. Dies haben wir im Kuratorium beraten und einen Entwurf zur Satzungsänderung beschlossen. Darüber soll in der Mitgliederversammlung abgestimmt werden. Den Entwurf der geänderten Satzung, welche zwischenzeitlich auch vom Registergericht beim Amtsgericht Memmingen geprüft wurde und mit geringen redaktionellen Änderungen auch von dort abgesegnet wurde, finden Sie auf unserer Homepage www.foerderkreis-kneippmuseum.de/Verein/Satzung. Die vorgesehenen Änderungen sind rot markiert. Dort finden Sie auch die derzeit gültige Satzung.

3. 123. Todestag von Sebastian Kneipp am Mittwoch, 17. Juni 2010.
Der diesjährige Gedenktag welcher an den Todestag des „Helfers der Menschheit“ Sebastian Kneipp erinnert, findet mit folgendem Programm am Mittwoch, 17. Juni statt:
19.00 Wortgottesdienst in der Pfarrkirche St. Justina mit Diakon Prof. Dr. Dr. Adalbert Keller
Ca.19.45 Uhr Zusammenkunft an der Grabkapelle Kneipps im Städt. Friedhof an der St. Anna Straße

4. Glückwünsche
Allen unseren Mitgliedern, die Ihren Geburtstag in der Zeit vom 01. März 2020 bis heute feiern durften, wünschen wir auf diesem Wege nachträglich alles Gute und vor allem gute Gesundheit.

Mit diesen Informationen wünschen wir Ihnen schon heute einen gesunden und hoffentlich sonnigen Sommer mit wieder vielen Gästen und vielen Begegnungen in unserer Kneippstadt.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Büchele, 1.Vorsitzender

Rundschreiben 2/2020 Terminabsage Mitgliederversammlung

Terminabsage für die bevorstehende Mitgliederversammlung vom 20. März 2020

Sehr geehrter Herr Ledermann,

liebe Freunde des Kneipp-Museums,

Nach der Verkündung des Katastrophenfalles für Bayern durch Herrn Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder am heutigen Vormittag und der damit verbundenen Schließung des Gasthauses Rössle ab Mittwoch, 18. März 2020 jeweils ab 15.00 Uhr, können wir unsere Mitgliederversammlung nicht durchführen. Zudem wurden alle Veranstaltungen untersagt.

Deshalb sagen wir die geplante Mitgliederversammlung vom

Freitag, 20 März 2020, beginnend ab 19.00 Uhr im Gasthaus Rössle, I. OG ab.

Wir wollen diese Veranstaltung im Sommer 2020 nachholen, sofern zu diesem Zeitpunkt die Umstände es zulassen.

Wir bedauern dies sehr, aber unser aller Gesundheit geht vor und wir wünschen allen unseren Mitgliedern, dass sie vom Corona-Virus verschont bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Büchele,

1.Vorsitzender

Rundschreiben 1/2020

Liebe Freunde des Kneipp-Museums,

mit diesem 1. Rundschreiben im noch jungen Jahr dürfen und möchten wir Sie gerne  über Aktuelles und über Kommendes informieren.

1. Einladung zur 38. Mitgliederversammlung am 20. März 2020,
2. Geplante Satzungsänderung.
3. Offener Brief an Herrn Bürgermeister und Stadträte sowie an die Presse zum Thema „Erneuerung des Kneipp-Museums“
4. Glückwünsche

1. Einladung zur 38. Mitgliederversammlung am 20. März 2020
Beigefügt erhalten Sie die Einladung zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Wir würden uns  sehr freuen, wenn Sie daran teilnehmen würden.
Es stehen in diesem Jahr auch wieder Neuwahlen des gesamten Kuratoriums an. Alle aktuellen Mitglieder des Kuratoriums haben sich erfreulicherweise bereit erklärt, sich für weitere 4 Jahre zur Verfügung zu stellen, sofern sie in der Mitgliederversammlung gewählt werden.

-> Einladung downloaden

2. Geplante Satzungsänderung
Unsere aktuelle Satzung ist aus dem Jahre 2000. Bei der letzten Beantragung der  Freistellung durch das Finanzamt für unsere Gemeinnützigkeit wurde uns von unserem Steuerberater empfohlen, unsere Satzung auf den aktuellen Stand anzupassen. Dies haben wir im Kuratorium beraten und einen Entwurf zur Satzungsänderung beschlossen. Darüber soll in der Mitgliederversammlung abgestimmt werden. Den Entwurf der geänderten Satzung finden Sie auf unserer Homepage www.foerderkreis-kneippmuseum.de/Verein/Satzung. Die vorgesehenen Änderungen sind rot markiert. Dort finden Sie auch die derzeit gültige Satzung.

3. Offener Brief an Herrn Bürgermeister und an die Damen und Herren des Stadtrates sowie an die Presse zum Thema „Erneuerung des Kneipp-Museums“
Mit einem offenen Brief haben wir uns bezüglich der anstehenden Entscheidung über die mögliche, künftige Verwendung des nun fast 300 Jahre alten Dominikanerinnenklosters im Herzen unserer Kneippstadt an Herrn Bürgermeister Gruschka und alle Mitglieder des Stadtrates gewandt. Wir haben gebeten, nachdem wir seitens unseres Vereins vor nunmehr 2 1/2 Jahren im Rat ein neues Konzept für das jetzt über 30 Jahre alte Kneipp-Museum vorgelegt, dort erläutert und auch finanziert haben, diese begonnene Arbeit der Neugestaltung zu unterstützen. Es haben zwar bereits Vorarbeiten für ein neues Museum in Form einer wissenschaftlich fundierten Neuinventarisierung der vorhandenen Museumsstücke begonnen, eine Fortsetzung der bis zur Neugestaltung noch weiteren notwendigen Vorarbeiten, wie z.b. der Entwicklung eines Raum- Grob- und Feinkonzeptes etc. sind jedoch derzeit in Frage gestellt. Zunächst ist nämlich im Einvernehmen zwischen der Stadt Bad Wörishofen und den Eigentümern des Klosters, dem Konvent der Dominikanerinnen, eine vertragliche Basis zu schaffen, auf der dann erst weitere Szenarien einer späteren Verwendung entwickelt werden können. Dazu wurde noch abgelaufenen Jahr im Rat eine Steuerungsgruppe eingesetzt, welche diese anstehenden Entscheidungen vorbereiten soll. Gerne arbeiten wir weiterhin mit voller Kraft an diesem Projekt mit. Sebastian Kneipp und sein Naturheilverfahren ist nämlich die DNA unserer Stadt, wie erst vor kurzem verlautbart wurde.

Über den aktuellen Stand wird uns die Leiterin des Museums, Frau Kurdirektorin Petra Nocker, in der Mitgliederversammlung informieren.

4. Glückwünsche
Allen unseren Mitgliedern, die Ihren Geburtstag in der Zeit vom 10. Dez. 2019 bis heute feiern durften, wünschen wir auf diesem Wege nachträglich alles Gute und vor allem gute Gesundheit.

Mit diesen Informationen wünschen wir Ihnen schon heute einen freundlichen und hoffentlich sonnigen Frühlingsanfang in unserer Kneippstadt.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Büchele, 1.Vorsitzender

Rundschreiben 5/2019

Liebe Freunde des Kneipp-Museums,

zum bevorstehenden Ende eines Jahres dürfen und möchten wir Sie gerne nochmals über Aktuelles und über Kommendes informieren.

  1. Aktueller Stand zur Neugestaltung des Sebastian-Kneipp-Museums.
  2. Kneipp-Jubiläum 2020 und 2021
  3. Veranstaltungen in Bad Wörishofen
  4. Neue Vereinshaftpflicht abgeschlossen.
  5. Vorschau auf 2020 (Mitgliederversammlung)
  6. Glückwünsche

1. Aktueller Stand zur Neugestaltung des Sebastian-Kneipp-Museums.
Der erste Schritt auf dem Weg zur Neugestaltung des Sebastian-Kneipp-Museums ist bereits fast vollständig abgearbeitet: Die Inventarisierung der Bestände. Es wurden aktuell 6.130 Stücke neu inventarisiert. Damit geht es im kommenden Jahr darum, den nächsten Schritt, nämlich die Erstellung eines musealen Rahmenkonzeptes mit Integration des Raum- und Grobkonzeptes. Dazu ist es allerdings notwendig, dass der Träger des Museums, die Stadt Bad Wörishofen, sich im Klaren darüber wird, wo und in welchen Räumen das künftige Sebastian-Kneipp-Museum neu erstellt werden soll. Diese Entscheidung ist im kommenden Jahr zwingend notwendig.

2. Kneipp-Jubiläum 2020/2021
Auf Einladung der Stadt und des Kur- und Tourismusbetriebes fand am 15.10.2019 das vorläufig letzte 7. Planungstreffen zur Vorbereitung der Jubiläumsjahre 2020 (100 Jahre Kurbad) und 2021 (200.Geburtstag von Sebastian Kneipp und 300 Jahre Domminikanerinnenkloster) statt. Auch unser Verein saß an diesen Terminen mit am Tisch. Dabei konnten wir unsere eigenen geplanten Aktionen einbringen.

So ist unsererseits folgendes vorgesehen und im Kuratorium einstimmig beschlossen worden:
Vortragsreihe (6 Vorträge) über Sebastian-Kneipp mit Dr. Alois Epple, Autor und Historiker, Türkheim:
Die Termine und Themen stehen jetzt fest und diese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Sie finden jeweils im Vortragsraum des Sebastian-Kneipp-Museums statt. Wir beginnen bereits im Jahr 2020 (100 Jahre Kurbad) und setzen die Vorträge im Jahr 2021 (200. Geburtstag von Sebastian Kneipp) fort:
Samstag, 01.08.2020, 19.30 Uhr(Sommerabend): Sebastian Kneipp – Ein Schwabe durch und durch.
Samstag, 06.09.2020, 15.30 Uhr: Sebastian Kneipp – Lebensreformer und Erfinder des Europäischen Naturheilverfahrens.
Samstag, 24.10.2020, 15.30 Uhr: Sebastian Kneipp – Bauherr und Kultursponsor
Samstag, 27.02.2021, 15.30 Uhr: Sebastian Kneipp – Autor und Referent
Samstag, 27.03.2021, 15.30 Uhr: Sebastian Kneipp – Ein Mann des Volkes und Humorist
Samstag, 24.04.2021, 15.30 Uhr: Sebastian Kneipp – Priester und ein Mann der Kirche

Zu sämtlichen Vorträgen ist in Absprache mit der Leitung des Museums, Frau Petra Nocker, der Eintritt frei.

Neuer Kneipp-Kalender zum Jubiläumsjahr 2021
In zwei Ausführungen möchte unser Verein einen neuen Kneipp-Kalender für das Jubiläumsjahr 2021 erstellen, welcher ab Oktober 2020 in allen gängigen Verkaufsstellen zu kaufen sein wird:
1 Exemplar in der Größe von etwas weniger als DIN A 4 Format (auch zum Versand geeignet) und 1 Exemplar in der Größe von ca. DIN A 2 Format.
Dabei sollen neue, nicht bereits im Kalender des Jahres 1997 verwendete Bilder, gezeigt werden. Den Kaufpreis und die Auflage werden wir Ihnen spätestens in der kommenden Mitgliederversammlung mitteilen.

3. Veranstaltungen
Heute möchten wir sie auf die Vielzahl der Veranstaltungen, die der Kur- und Tourismusbetrieb in einem sehr schön gestalteten Flyer für die Weihnachtszeit dargestellt hat, hinweisen. Diesen Flyer erhalten alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei an der Gästeinformation im Kurhaus. Ergänzend hierzu gibt es für den Krippenweg einen eigen Flyer, ebenfalls kostenlos an der Gästeinformation im Kurhaus.

4. Vereinshaftpflicht abgeschlossen.
Wie wir im letzten Rundschreiben bereits mitgeteilt haben, soll nach dem Beschluss des Kuratoriums eine Vereinshaftpflicht für den Verein und sein Tätigkeitsfeld abgeschlossen werden. Heute können wir dessen Vollzug melden. Damit sind wir insbesondere bei Vereinsveranstaltungen gegen Schadensereignisse, die durch Mitglieder unseres Vereins gegenüber Dritten erfolgen, künftig abgesichert.

5. Mitgliederversammlung 2020
Auf unserer letzten Kuratoriumssitzung am 20. November haben wir vereinbart, dass wir die nächste Mitgliederversammlung diesmal am Freitag, 20. März 2020 um 19.00 Uhr im Gasthof Rössle, im Saal im 1.Stock abhalten. Dabei wird es diesmal auch um die Neuwahl des gesamten Kuratoriums gehen. Außerdem wird an einer Satzungsänderung gearbeitet, welche dann in der Mitgliederversammlung diskutiert und beschlossen werden soll. Bitte merken Sie diesen wichtigen Termin im Vereinsjahr schon heute vor.

6. Glückwünsche
Allen unseren Mitgliedern, die Ihren Geburtstag in der Zeit vom 08.08.2019 bis heute feiern durften, wünschen wir auf diesem Wege nachträglich alles Gute und vor allem gute Gesundheit.
Einen besonderen Glückwunsch dürfen wir unserem Ehrenvorsitzenden Herrn August Filser, aussprechen. Ihm wurde im Rahmen der Festveranstaltung zum 70-jährigen Stadtjubiläum am 12. November 2019 im Kurtheater von Herrn Bezirkstagspräsidenten Martin Sailer die Sieben-Schwaben-Medaille für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement verliehen. Wir freuen uns mit ihm und freuen uns ganz besonders, so ein engagiertes Mitglied in unserem Verein zu haben.

Mit diesen Informationen wünschen wir Ihnen schon heute einen besinnlichen und entspannten Advent und auch schon heute ein schönes Weihnachtsfest in unserer Kneippstadt.

Mit freundlichen Grüßen
Werner Büchele, 1.Vorsitzender

Rundschreiben 4/2019

Liebe Freunde des Kneipp-Museums,

mit den nachfolgenden Themen wollen wir Sie wieder über Aktuelles unserer Aktivitäten informieren. Die heutigen Themen:

  1. Sachstand zur Fortentwicklung des Projektes „Neues Kneipp-Museum“
  2. Sachstand zum laufenden „Blumen- und Heilpflanzenprojekt“
  3. 100 Jahre Kurbad und Kneipp-Jahr 2021
  4. Aktion 100 Jahre – 100 Statements
  5. Allgemeine Haftpflichtversicherung für unseren Verein
  6. Glückwünsche

1. Sachstand zur Fortentwicklung des Projektes „Neues Kneipp-Museum“

In unserer letzten Kuratoriumssitzung vom 4. Juli hat Kurdirektorin Petra Nocker uns darüber berichtet, dass nach Abschluss der Haushaltsberatungen 2019, in welcher weitere Mittel für die Fortsetzung der Inventarisierung bereitgestellt wurden, die Inventarisierung der Exponate fortgesetzt werden kann. 2018 wurde die Inventarisierung von insgesamt 9.500 Exponaten bereits abgeschlossen und rund ca. 30.000 Bilder und Druckwerke müssen noch erfasst werden. Hierzu wurde bereits ein Auftrag erteilt, so dass die Arbeiten zügig fortgesetzt werden können.
Damit kann die Auflage der Landesstelle für nichtstaatliche Museen diesbezüglich erfüllt werden und danach die nächsten Schritte der Vorbereitung der Um- bzw. Neugestaltung in Angriff genommen werden.
Daneben stellt sich natürlich auch immer wieder die Frage des Standortes zur Diskussion. Dies auch deshalb, weil es ja auch – wie aus der Presse zu entnehmen war – im Stadtrat über einen möglichen Standort des künftigen Rathauses u.a. im Kloster bereits Diskussionen gegeben hat.
Ein ehernes Ziel wäre eine Grundsteinlegung für das neue Kneipp-Museum im Jahr des 200. Geburtstages von Sebastian Kneipp im Jahr 2021.

2. Sachstand zum „Blumen- und Pflanzenprojekt“

Wie Sie ja sicherlich aus der Presse (Mindelheimer Zeitung, aus der Gästezeitung und dem Wochenkurier) entnehmen konnten, ist unser gemeinsames Projekt mit dem Verschönerungsverein und Manfred Kast schon so weit fortgeschritten, dass die Erfassungsarbeiten im Oktober dieses Jahres abgeschlossen werden können. Danach erfolgt die Auswertung. Die Ergebnisse wollen wir Ihnen in der nächsten Mitgliederversammlung präsentieren.

3. 100 Jahre Kurbad und Kneipp-Jahr 2021

In unserem letzten Rundschreiben haben wir Sie über den Fortgang der Vorbereitungen für die Jubiläumsjahre informiert. Wir haben uns zwischenzeitlich im Kuratorium besprochen und werden zu den Jubiläumsjahren insgesamt 6 Vorträge mit speziellen Themen zu Sebastian Kneipp im Vortragsraum des Kneipp-Museums für alle Besucher kostenfrei anbieten. Als Referenten konnten wir Herrn Dr. Alois Epple aus Türkheim gewinnen. Beginnen wird die Vortragsreihe am Sommerabend im Museum im Jahr 2020 und dann jeden Monat einen Vortrag bis in das Frühjahr 2021. Ergänzend dazu werden wir gegen Spenden spezielles Geld verschenken: Das Notgeld, welches im Jahr 1921 zum 100. Geburtstag von Sebastian Kneipp 1921 in Bad Wörishofen mit Werten von 25, 50 und 75 Pfennigen mit Motiven aus dieser Zeit ausgegeben wurde, werden wir neu auflegen und 3 neue Scheine mit Motiven aus unserer heutigen Zeit versehen, herstellen. Die so erzielten Spenden sollen der Neugestaltung des Kneipp-Museums zugutekommen. Die Themen und die genauen Termine werden wir Ihnen noch bekannt geben.

4. Aktion „100 Jahre – 100 Statements“

Mit unserem Sonderrundschreiben vom 5. Juli 2019 haben wir auf die Aktion des Kur- und Tourismusbetriebes hingewiesen. Es war sehr erfreulich, als ich beim gestrigen Fototermin in den Kunstwerken doch einige unserer Vereinsmitglieder getroffen habe. Vielen Dank an alle, die sich an dieser tollen Aktion beteiligt haben.

5. Haftpflichtversicherung für unseren Verein

Da wir bisher noch keine derartige Versicherung hatten und damit die Beteiligung bei Veranstaltungen anderer Veranstalter nicht abgedeckt war, haben wir dies jetzt in der letzten Kuratoriumssitzung einstimmig beschlossen und damit die Fragen nach einer Haftung bei Vereinsaktivitäten für die Zukunft geregelt.

6. Glückwünsche

Allen unseren Mitgliedern, die ihren Geburtstag in der Zeit vom 20. Mai bis heute feiern konnten, wünschen wir nachträglich alles Gute, insbesondere eine gute Gesundheit und glückliche Tage.
Ihnen allen wünschen wir weitere schöne Sommertage mit der Vielzahl von schönen Veranstaltungen, genießen Sie die vielen Angebote des Kur- und Tourismusbetriebes, gehen Sie auch mal über den wunderbaren Barfuß-Parcours im Kurpark und unterstützen Sie uns weiterhin aktiv bei der Werbung für Sebastian Kneipp und seinem einmaligen europäischem Naturheilverfahren.

Für Anregungen aus den Reihen der Mitglieder sind wir immer offen.

Mit freundlichen Grüßen
Werner  Büchele, 1. Vorsitzender

Rundschreiben 3/2019

Liebe Freunde des Kneipp-Museums,

mit den nachfolgenden Themen wollen wir Ihnen wieder über unsere Aktivitäten und in der Vorausschau auch über wichtige Kneipp-Veranstaltungen berichten. Die heutigen Themen:

1. Sachstand zur Fortentwicklung des Projektes „Neues Kneipp-Museum“
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 13. Mai 2019 den Haushalt für das Jahr 2019 beschlossen. Somit sind die vom Kur- und Tourismusbetrieb eingestellten Gelder zur Fortsetzung der im letzten Jahr bereits begonnenen Inventarsierung der Museumsstücke durch die hierzu ausgewählten Experten gesichert und sie kann in Auftrag gegeben werden. Damit kann die Auflage der Landesstelle für nichtstaatliche Museen diesbezüglich erfüllt und die weitere Inventarisierung noch in diesem Jahr fortgesetzt und abgeschlossen werden. Danach können die nächsten Schritte der Vorbereitung der Um- bzw. Neugestaltung in Angriff genommen werden.
Daneben durfte ich an einem sehr interessanten Gespräch hinsichtlich der Möglichkeiten der Förderung dieses für Bad Wörishofen anstehenden Großprojektes teilnehmen. Der 1. Vorsitzende der Bayerischen Landesstiftung, Herr Staatsminister a. D. Josef Miller, erläuterte Frau Kurdirektorin und Museumsleiterin Petra Nocker die verschiedenen Institutionen, die für eine mögliche Förderung und Unterstützung bei der dann anstehenden Finanzierung in Betracht kommen.
Wir bleiben gemeinsam mit der Stadt Bad Wörishofen an diesem Projekt und hoffen so auf eine Verwirklichung des Plans, wenngleich noch ein steiniger Weg vor uns liegt.

2. Sachstand zum neuen „Blumen- und Heilpflanzen“ Projekt
Der Artenschutz ist für uns alle eine wichtige Aufgabe zur Sicherung des natürlichen Lebensraums für uns und unsere Nachkommen. Auch Pfarrer Sebastian Kneipp war ein großer Freund der Pflanzen und hat diese als eine der 5 Elemente in seinem Naturheilverfahren mit eingebunden.
Wie wir ja auch in unserer Mitgliederversammlung dargestellt haben, sind wir diesem Thema verbunden. Deshalb sind wir in Kooperation mit dem Verschönerungsverein dabei, die Pflanzenvielfalt in unserem Gemeindegebiet neu zu erfassen. Am Schluss dieser Erfassung können wir sehen, wie sich die Pflanzenvielfalt gegenüber vor 100 Jahren verändert hat. Herr Manfred Kast hat jetzt bereits weit mehr als 100 Pflanzen neu erfasst und dokumentiert. Am Schluss dieser Neuerfassung können wir die Pflanzenbilder auch im Konzept des neuen Kneipp-Museums integrieren.

3. Sachstand zum Kneipp-Jahr 2021
Die aktuellste Sitzung zu diesem Thema fand am 14. Mai 2019 mit einem um die Vereine erweiterten Teilnehmerkreis statt. Frau Kurdirektorin Petra Nocker und ihre Stellvertreterin Cathrin Herd erläuterten den aktuellen Planungsstand, auch für das Jahr 2020, das im Zeichen von “100 Jahre Kurort Bad Wörishofen“ steht.

4. Bisheriges Ergebnis der durchgeführten Mitgliederwerbung
Als eine der Aufgaben für 2019 haben wir uns vorgenommen, weitere Mitglieder für unseren Verein und zur Stärkung der Wahrnehmung von Sebastian Kneipp zu gewinnen. In einem der Informationsschreiben des Kur- und Tourismusbetriebes an alle Beherbergungsbetriebe in unserer Stadt, durften wir unser Werbeschreiben beifügen und konnten so 1 neues Mitglied aus den Reihen der Beherbergungsbetriebe dazu gewinnen. Von den bestehenden 120 Beherbergungsbetrieben haben wir jetzt aktuell 22 unter unseren Mitgliedern.
Außerdem haben wir per Brief insgesamt 68 gastronomische Betriebe angeschrieben und beworben, Mitglied in unserem Verein zu werden. Bei dieser Aktion ist 1 Betrieb neu beigetreten, so dass die Gastronomie mit insgesamt 4 Betrieben vertreten ist. Daneben erhielten wir von einem Betrieb eine großzügige Spende.
Des Weiteren konnte ich Herrn Peter Kranz als 2. Vorsitzenden der Aktiven Einzelhändler unsere Flyer zur Weitergabe an die Mitglieder übergeben.
Derzeit denken wir darüber nach, wie wir auch den Handel und das Gewerbe in unserer Kneippstadt für uns gewinnen können.

5. Interessante Veranstaltungshinweise
Schon heute möchten wir 2 wichtige Termine im Bezug auf Sebastian Kneipp und das Kneipp-Museum hinweisen:
17. Juni 2019: 17.00 Uhr Festgottesdienst zum 198.Geburtstag in unserer Pfarrkirche St. Justina, gestaltet von der Irmgard Seefried Sing- und Musikschule und um 19.00 Uhr Festkonzert der Irmgard Seefried Sing- und Musikschule
10. Aug. 2019: Sommerabend im Museum
Tipp für unsere Mitglieder: Mit dem Mitgliederausweis können Sie kostenlos nicht nur unser Sebastian Kneipp-Museum sondern auch die Mindelheimer Museen besuchen. Vom 7. Juni bis 29. September gibt es dort im Textilmuseum eine Sonderausstellung „Hilda“ zum 100. Geburtstag von Hilda Sandtner zu besichtigen.

6. Glückwünsche
Allen unseren Mitgliedern, die ihren Geburtstag in der Zeit vom 25. März bis heute feiern konnten, wünschen wir nachträglich alles Gute, insbesondere eine gute Gesundheit und glückliche Tage.

Ihnen allen wünschen wir einen schönen Sommer mit der Vielzahl von schönen Veranstaltungen, genießen Sie die Blütenpracht in unseren gepflegten Anlagen, z.B. im Juni die Rosen mit den Rosenkonzerten im Kurpark und unterstützen Sie uns weiterhin aktiv bei der Werbung für Sebastian Kneipp und seinem einmaligen europäischem Naturheilverfahren.

Mit freundlichen Grüßen
Werner  Büchele, 1.Vorsitzender

Rundschreiben Nr. 2/2019

Liebe Freunde des Kneipp-Museums,

mit den nachfolgenden Themen wollen wir Ihnen wieder Aktuelles über unsere Aktivitäten und in der Vorausschau auch über wichtige Kneipp-Veranstaltungen berichten. Die heutigen Themen:

  1. Jahresmitgliederversammlung am 12. März 2019
  2. Neuer Mitgliedsbeitrag ab 01.01.2019
  3. Neuer Flyer
  4. Präsentation im Kurhaus am 26.03.2019
  5. Interessante Veranstaltungshinweise
  6. Glückwünsche

1. Jahresmitgliederversammlung
Am 12. März 2019 fand die Jahresmitgliederversammlung im Gasthof Rössle statt. Wahrscheinlich konnten Sie aus der Presse (Mindelheimer Zeitung, Unterallgäu Rundschau, Wochenkurier) die wesentlichen Inhalte bereits entnehmen. Wir konnten uns über 32 Mitglieder und Gäste freuen.
Nach einer einstimmigen Entlastung der gesamten Vorstandschaft hörten wir interessante Neuigkeiten über die weiteren bevorstehenden Inventarisierungsarbeiten im Museum sowie auch über die Planungen zum 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp im Jahr 2021. Begrüßen durften wir auch die in den Ruhestand verabschiedete Mitarbeiterin im Museum Frau Rita Kempe, die beiden neu hinzugekommenen, nämlich Frau Susanne Leinauer-Geraci und Frau Gaby Henkel. Damit ist das Museumsteam mit Frau Bendlin und Frau Bartsch wieder komplett aufgestellt. Wir wünschen allen Genannten viele neue Begegnungen.

2. Neuer Mitgliederbeitrag ab 01.01.2019
Nach über 40 Jahren gleichbleibendem Mitgliedsbeitrag für unseren Verein wurde der vom Kuratorium vorgeschlagene neue Mitgliedsbeitrag von jährlich 15,- Euro ab 01.01.2019 einstimmig beschlossen. Dadurch wird der Spielraum für künftige Projekte doch erhöht, wenngleich der Jahresbeitrag noch immer am untersten Ende aller Vereinsbeiträge in unserer Stadt angesiedelt ist.

3. Neuer Flyer
In Anbetracht der Datenschutzbestimmungen und des neu beschlossenen Jahresmitgliederbeitrages wurde der bestehende Flyer von unserem Schatzmeister und Mediengestalter Simon Ledermann überarbeitet. Er liegt ab sofort sowohl im Museum als auch bei der Gäste-Information im Kurhaus zur Mitnahme aus. Der Beitrittsantrag auf unserer Homepage wurde ebenfalls an die neuen Bedingungen angepasst.
Bitte nehmen Sie die Flyer großzügig mit und werben Sie damit für neue Mitglieder.

4. Präsentation im Kurhaus am 26.03.2019
Der Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen veranstaltete am Dienstag, 26.03.2019 einen „Tag der offenen Tür“ für Gastgeber sowie für Bürgerinnen und Bürger zur allgemeinen Information. Hier durften wir neben dem Kneipp-Museum auch für unseren Verein werben. Dabei bestand nochmals die Möglichkeit, das Buch „Geschichte von Wörishofen und der eingemeindeten Dörfer“ zu erwerben. Mit dieser und anderen Maßnahmen wollen wir das Interesse der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt für Sebastian Kneipp wieder stärker wecken. Er war und ist die Lebensader unserer schönen Kurstadt.

5. Interessante Veranstaltungshinweise
Schon heute möchten wir 4 wichtige Termine im Bezug auf Sebastian Kneipp und das Kneipp-Museum hinweisen:

17. Mai 2019
17.00 Uhr: Festgottesdienst zum 198. Geburtstag in unserer Pfarrkirche St. Justina, gestaltet von der Irmgard-Seefried-Sing- und Musikschule und um
19.00 Uhr: Festkonzert der Irmgard-Seefried-Sing- und Musikschule
19. Mai 2019
Internationaler und Unterallgäuer Museumstag, wieder mit einem besonderen Angebot der Museen
10. August 2019
Sommerabend im Museum
17. Juni 2019
17.00 Uhr: Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche St. Justina zum 122. Todestag von Sebastian Kneipp mit anschließender Kranzniederlegung an seinem Grab im städtischen Friedhof

6. Glückwünsche
Allen unseren Mitgliedern, die ihren Geburtstag in der Zeit vom 10. Dezember 2018 bis heue feiern konnten, wünschen wir nachträglich alles Gute, insbesondere eine gute Gesundheit und glückliche Tage.
Ihnen allen wünschen wir einen schönen Frühling, genießen Sie die Blütenpracht in unseren gepflegten Anlagen und unterstützen Sie uns weiterhin aktiv bei der Werbung für Sebastian Kneipp und seinem einmaligen europäischem Naturheilverfahren.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Büchele
1. Vorsitzender